Pressehütte Mutlangen
Startseite
Über uns
Blockade in Büchel
Aktuelles von der NPT RevCon
Friedens- und Begegnungsstätte
Friedenswerkstatt
Mitmachen
Magazin FreiRaum
Kalender
Material
Archiv
Kontakt
Links
Datenschutz
Chronologie
1983
6.3.Bundestagswahl: Regierungswechsel vom westdeutschen Volk abgesegnet Nadelstich-Blockade in Großengstingen, Festnahmen
Ostern70 blockieren 10 Std die Zufahrt zum Pershing lA-Lager Mutlangen, Polizei und Militär greifen nicht ein
6.5.Anzeige im Schwäbischen Tagblatt Tübingen: "Ankündigung von Zivilem Ungehorsam: Wer blockiert mit? Um zu zeigen, daß wir uns durch die Münsinger Prozesse nicht einschüchtern lassen, werden wir am 9. Mai erneut, bzw. zum ersten Mal das Atomwaffenlager bei Großengstingen gewaltfrei blockieren. ViSdP Volker Nick" Darauf wird ein Strafverfahren gegen Volker und das Schwabische Tagblatt eingeleitet, später jedoch eingestellt
9.5.Nadelstich-Blockade. Die Tübinger Bezugsgruppe 'Heiter und Moralisch' blockiert das Atomwaffenlager 'Golf. 15 werden festgenommen, 5 davon zweimal, darunter Volker Nick, Jutta v. Ochsenstein, Christof Then
15.5.5 GIs im Manöver stürmen ein EVS-Umspannwerk und legen die Schwäbisch Gmünder Stromversorgung lahm
15.6.Familienminister und CDU-Generalsekretär Heiner Geißler im Bundestag: „Der Pazifismus der 30er Jahre, der sich in seiner gesinnungsethischen Begründung nur wenig von dem unterscheidet, was wir in der Begründung des heutigen Pazifismus zur Kenntnis nehmen, hat Auschwitz erst möglich gemacht”
14.7.5. Pflugschar-Aktion: Agnes Bauerlein, Jean Holladay, Mary Lyons, Mary Morse, John Pendleton, Frank Panopoulos und John Schuchard dringen in die US-Fabrik für Pershing-, Cruise- und MX-Raketen ein, zerstören Computer und beschütten sie mit ihrem Blut
AugustFlugtag in Ramstein. Militärpolizei fesselt 200 friedliche Demonstranten
6.8.Fasten für das Leben: 13 beginnen in San Francisco, Paris, Bonn, Rom ein unbegrenztes Wasserfasten mit der Forderung nach einem weltweiten Atomteststopp und Veracht auf atomare Mittelstreckenraketen in Ost und West. Einzige Deutsche: Jo Jordan aus Berlin. Weltweite befristete Fastenaktionen, z.B.
6.-9.8.Fastenmarsch vom Pershing-Lager Heilbronn über Mutlangen zum Pershing-Lager in Neu-Ulm, organisiert von Martin Koppold, mit dabei Volker Nick, der einen Umhang trägt: „Hiroshima mahnt - Euroshima droht”. Bei einer kurzen Mahnwache vor dem Mutlanger Lager fährt ein Fahrzeug der Military-Police in die Gruppe. Bei der Abschlußmahnwache wird Volker festgenommen; das Verfahren wird eingestellt
6.8.Friedens-Camp in Mutlangen, organisiert von lokalen Bezugsgruppen und Klaus Vack, beginnt und bereitet vor:
1.-3.9.Blockade des Mutlanger Lagers durch 1.000, die alle in Bezugsgruppen organisiert sind. Die Prominenten werden auf die Gruppen gerecht verteilt, darunter Heinrich Albertz, Phil und Daniel Berrigan, Heinrich Böll, Daniel Ellsberg, Erhard Eppler, Helmut Gollwitzer, Günter Grass, Walter und Inge Jens, Oskar Lafontaine, Dietmar Schönherr. Das Lager wird jedoch vorher von allen Pershing lA-Raketen verlassen, die Polizei greift nicht ein (vgl. S. 108). Im Anschluß bleibt eine kleine Gruppe auf dem Grundstück der Pressehütte, um zusammen zu leben und Widerstand zu leisten, darunter Wolfgang Schlupp
In Bitburg wird gleichzeitig eine Blockade von der Polizei mit Wasserwerfern und Hunden geräumt; über 300 Festnahmen, Strafverfahren
12.9.Polizei räumt das Friedensdorf neben dem Pershing-Lager, 28 Festnahmen