Pressehütte Mutlangen
Startseite
Über uns
Blockade in Büchel
Aktuelles von der NPT RevCon
Friedens- und Begegnungsstätte
Friedenswerkstatt
Mitmachen
Magazin FreiRaum
Kalender
Material
Archiv
Kontakt
Links
Datenschutz
Chronologie
1991
2.1.

Matthias Hestermann geht in Tübingen in Erzwingungshaft, weil er die Polizeikosten nicht bezahlen will

Volker Rehm geht wegen Polizeikosten in Berlin in Erzwingungshaft
5.1.Matthias Hestermann wird aus der Haft entlassen
6.1.Volker Rehm wird aus der Haft entlassen
7.-18.1.Martin Heinrichs aus Düsseldorf geht für 12 Tage ins Gefängnis
7.1.Zum Auftakt der UNO-Konferenz in New York zum teilweisen Atomteststoppvertrag blockieren 27 Mitglieder der Friedenstest-Kampagne die Bonner US-Botschaft. Die Blockade wird beendet, indem Botschaftsvertreter mit 5 BlockiererInnen ein freundliches ergebnisloses Gespräch führen
8.-19.1.Menschen in 12 Orten in 6 Ländern fasten öffentlich während der Konferenz
9.1.Volker Nick hat Prozeß am Amtsgericht Schwäbisch Gmünd bei Richter Offenloch, Schöffengericht. Volkers Rechtsanwalt Jürgen Hemeyer beantragt, das Gericht möge darüber entscheiden, ob es in der Person des Richters juristisch korrekt besetzt ist. Offenloch vertagt auf den 16.1, obwohl Volker darauf hinweist, daß er am 13.1. nach Bagdad fliegen werde
11.1.10. Rundschreiben aus dem Carl-Kabat-Haus mit Aufruf zur 'Schienenversammlung' vor dem AKW Gundremmingen am 21.1. und Aufruf zur Blockade des Siemens-Brennelementewerks Hanau am 6.3. und Volker Nicks Erklärung: „... Ich habe vor, 3 Wochen lang in Bagdad zu leben. Ich werde die Angst vor einem Luftangriff mit den dort lebenden Menschen teilen. Mit meiner Anwesenheit in Bagdad möchte ich die beteiligten Regierungen, die Öffentlichkeit und Dich fragen: Wollt Ihr die Menschen im Irak und in der ganzen Golfregion zum Abschuß freigeben?”
 
14.1.Ankunft von Malte Fröhlich, Volker Nick u.a. in Bagdad. Fax an Genscher „Das Schußfeld ist nicht frei! Die Hälfte der im Irak lebenden Menschen sind Kinder, sie tragen keine Mitverantwortung für die auch von Deutschland in die arabischen Länder gelieferten Kriegsmittel. Aber sie würden im Kriegsfall die Leidtragenden sein.”
16.1.

Bagdad und der Irak werden von den alliierten Streitkräften bombardiert

Offenloch verhandelt in Abwesenheit von Volker, lehnt den Antrag ab und verurteilt Volker wegen 14 gewaltfreien Blockaden zu 320Tagessätzen. Rechtsanwalt Hemeyer geht für Volker in Berufung
18.1.Detlef Beck läßt sich nach 78 Tagen wegen Golfkrieg aus dem Gefängnis freikaufen (s. 22.10.1990)
21.1.Mahnwache Gundremmingen macht mit 20 Teilnehmerinnen 24-stündige Schienenversammlung, um einen Atomtransport mit abgebrannten Brennelementen nach La Hague zu blockieren. Der Transport wird auf den nächsten Tag verschoben, Sigrid Birrenbach und Rolf Hiemer blockieren und werden vom Werkschutz geräumt