Pressehütte Mutlangen
Startseite
Über uns
Blockade in Büchel
Aktuelles von der NPT RevCon
Friedens- und Begegnungsstätte
Friedenswerkstatt
Mitmachen
Magazin FreiRaum
Kalender
Material
Archiv
Kontakt
Links
Datenschutz
Chronologie
1990
26.5.Atomtest von China in Lop Nor
2.6.Atomtest von Frankreich im Muroroa-Atoll
3.6.Holger Jänicke hat die von Richter Göttgen verhängten 7 Monate abgesessen. Nun kommen aber noch 2 weitere Monate vom inzwischen zum Amtsgerichtsdirektor aufgestiegenen Dr. Offenloch dazu (s. 3.4.1989 und 19.2.1990)
5.-24.6.Hetti Droste-Vischering aus Tübingen geht wegen Aufforderung zur Blockade in Großengstingen für 20 Tage ins Gefängnis Gotteszell
7.6.

Generalmajor William S. Chen verleiht im Mutlanger Lager vor der Kulisse von 9 stundenlang aufgerichteten Pershing II-Raketen einigen Soldaten für ihre 'hervorragende Einsatzbereitschaft' den 'Holger N. Toftoy-Preis'

Atomtest von Frankreich im Muroroa-Atoll
13.6.8. Rundschreiben aus dem Carl-Kabat-Haus: Die restlichen Raketen werden nicht mehr herausgefahren, aber immer wieder im Lager abschußbereit aufgestellt. Die Richter am Amtsgericht machen Denkpause, Herr Niemetz vom Landgericht Ellwangen setzt seine Straf-Arbeit fort. Wir fordern alle von Polizeikosten Betroffenen auf, vor dem Verwaltungsgericht Stuttgart gegen die Wegtragegebühr zu klagen. Fast alle DarlehensgeberInnen wollen die Fortsetzung unseres Lebens und Arbeitens in Mutlangen
15.6.Das Oberlandesgericht Stuttgart will das Spiel nicht mehr mitmachen, daß die Schöffen manchmal Freisprüche durchsetzen: Freispruch vom 12.1. wird nicht nur kassiert, sondern die Angeklagten werden 'durchgreifend' verurteilt. Das Landgericht darf in einer neuen Verhandlung nur noch das Strafmaß bestimmen
 
18.6.Konzertblockade der Lebenslaute vor den Toren der Atomfirmen Siemens und Degussa in Hanau; keine Festnahmen
19.6.Michael Düllmann aus Bonn wird verhaftet und kommt für 105 Tage wegen Hunsrück- und Fischbach-Blockaden ins Gefängnis. Er tritt in Hunger- und eskalierenden Durststreik, um gegen die Inhaftierung von Gewaltfreien zu protestieren. Bevor er stirbt, wird er am 23.8. vorzeitig entlassen
19.6.-21.9.Volker Nick geht für 95 Tage wg. 3 Hunsrück- und 1 Kettershausen-Blockade ins Gefängnis Maßhalderbuch
21.6.US-Atombombentest in Nevada
27.6.Französischer Atombombentest im Südpazifik
4.7.Atomtest von Frankreich im Muroroa-Atoll
11.7.

Johannes Fischer wird für 29 gewaltfreie Blockaden zu 860 Tagessätzen verurteilt. Daraus wird eine Gesamtstrafe von 200 Tagessätzen gebildet. Am 2. Verhandlungstag wird Hannes ausgeschlossen, weil Richter Offenloch sich auf seine Verhandlungsführung nicht einlassen will. Hannes hatte angekündigt, aus Prinzip nicht in Berufung zu gehen (vgl. S. 186)

Werner Lifka aus Hamburg wird wg. Polizeikosten in Beugehaft genommen
Juli/AugustNord- und Südwand des Carl-Kabat-Hauses werden mit Recycling-Altpapier ökologisch isoliert und mit Holz verschalt. Danke an Thomas Bogie