Pressehütte Mutlangen
Startseite
Über uns
Blockade in Büchel
Aktuelles von der NPT RevCon
Friedens- und Begegnungsstätte
Friedenswerkstatt
Mitmachen
Magazin FreiRaum
Kalender
Material
Archiv
Kontakt
Links
Datenschutz
Chronologie
1988
Anfang JanuarDie Amtsrichter in Schwäbisch Gmünd außer Dr. Offenloch vertagen ihre Prozesse, um die Entscheidung des Bundesgerichtshofs abzuwarten (s. 5.5. ??)
11.1.Katja Komisaruk wird zu 5 Jahren verurteilt, weil sie in Vandenberg/Kalifornien Computer für Atomraketen zerschlug, dann heimtrampte und zuhause Pressekonferenz machte
11.1.-19.2.Christel Könemund aus Bremen geht wegen 2 Mutlangen-Blockaden für 40 Tage ins Gefängnis Oslebshausen
14.1.9 Pershing-Raketen fahren ins Manöver. Christof Then und Ulli Laubenthal verfolgen einen Konvoi mit 3 Raketen in ein Waldstück der Umgebung, bis sie von Polizei aufgehalten werden
18.1.2. Rundschreiben aus dem Carl-Kabat-Haus mit einer Einschätzung des INF-Vertrags (vgl. S. 49) und Berichten über die Verstopfung und Widersprüchlichkeiten inzwischen aller Gerichte. Unser Dachboden ist hergerichtet, wir freuen uns auf Übernachtungsgäste
25.1.Am Amtsgericht Simmern verhandelt Richter Göttgen gegen 7 Hunsrück-BlockiererInnen vom Mai 1987, darunter Gert Bastian, Petra Kelly, Volker Nick. Nach 8-stündiger Verhandlung stellt Rechtsanwalt Hemeyer aus Tübingen für Volker einen Befangenheitsantrag gegen Richter Göttgen. Das Verfahren wird abgetrennt, die anderen werden abgeurteilt
28.1.-17.3.Kathrin Knobloch aus dem Carl-Kabat-Haus geht wegen 2 Mutlangen-Blockaden für 50 Tage ins Gefängnis Gotteszell
 
1.-20.2.Christiane Hartenstein geht wegen Mutlangen-Blockade für 20 Tage ins Gefängnis Gotteszell
13.2.Atomtest der UdSSR bei Semipalatinsk
15.2.

Atomtest der USA in Nevada

Mutlanger Doppelbeschluß: Gemeinderat verabschiedet Resolution, daß 1. die USA schnellstens INF-Vertrag ratifizieren sollen, sofortiger Stop aller Pershing-Transporte und Bautätigkeit im Lager, Wiederherstellung des ursprünglichen Zustands, keine anderweitige Nachrüstung; und daß 2. die Pressehütte verschwinden soll, wenigstens die Leute und ihre Aktionen
18.2.Die 4. Gerichtsverhandlung gegen die Kettershausen-BlockiererInnen von Ostern 1985, darunter Martin Koppold und Volker Nick, diesmal bei der 'Hexenkammer' vom Landgericht Memmingen. Am 29.2. werden sie zu 10 bzw. 20 Tagessätzen verurteilt; Revision
22.-25.2.Günter Ruggaber soll für 20 Tage wegen Mutlangen-Blockade ins Konstanzer Gefängnis. Nach 3 Tage läßt er sich freikaufen, weil die Haftbedingungen absolut unerträglich sind
22.2.-7.3.Annemarie Roth aus Reusten geht wegen Mutlangen-Blockade für 16 Tage ins Gefängnis Gotteszell