Pressehütte Mutlangen
Startseite
Über uns
Blockade in Büchel
Aktuelles von der NPT RevCon
Friedens- und Begegnungsstätte
Friedenswerkstatt
Mitmachen
Magazin FreiRaum
Kalender
Material
Archiv
Kontakt
Links
Datenschutz
Chronologie
1986
3.10.Regionalgruppe Gmünd mit Herwig Jantschik; 17 Festnahmen
Nachmittags macht die Regionalgruppe Schwäbisch Gmünd ein Seminar mit Prof. Dr. Zahn zum Thema Ziviler Ungehorsam; Seminar wird geräumt, 51 Festnahmen einschl. Dozent, 50 ZuhörerInnen (Foto S. 119)
Regionalgruppe Tübingen mit Hetti Droste-Vischering, Klaus Gärtner, Andrea Pfeiffer, Martin Remppis; 16 Festnahmen, 10 Unterstützerinnen (Foto S. 107)
4. Woche:
4.10.Regionalgruppe Köln mit Helga Weingarten und Heinz-Günter Lambertz
Gewaltfreie Aktionsgruppe Wetzlar mit Martin Otto
Gruppe aus Tübingen mit Alja Knupfer
Insgesamt blockieren 150 Menschen, 28 Festnahmen, alle anderen werden nur zur Seite geräumt
5.10.DFG-VK Baden-Württemberg übernimmt alle 4 Schichten; 75 der 150 BlockiererInnen werden festgenommen
Anschließend blockieren gemeinsam Christen, gewaltfreie Anarchisten, Kommunisten, Offenburger Autonome, die sich alle untereinander nicht kennen; 16 Festnahmen
6.10.Mitglieder von 'Ohne Rüstung leben' in 4 Schichten; ungefähr 60 Festnahmen
7.10.Mitglieder von "Ohne Rüstung leben' in 4 Schichten; ungefähr 30 Festnahmen, insgesamt werden an beiden Tagen 40 PfarrerInnen der württembergischen Landeskirche festgenommen
 
8.10.Regionalgruppe Stuttgart mit Susanne Mauch-Friz
Mitarbeitergruppe des Cafe Merlin Stuttgart
Volker Nick fahrt mit dem Auto vor das Pershing-Lager, um warmes Essen zu bringen, und bekommt dafür ein Bußgeld von DM 20.-
9.10.Kulturwissenschaftler für den Frieden
Baptisten mit Angelika Detel aus Stuttgart und weitere Blockaden
10.10.Regionalgruppe Stuttgart II mit Wilfried Kerntke
weitere Blockaden
Dauergruppe macht Abschlußblockade; keine Festnahme
11.10.bundesweite Demonstration am Stationierungsort der 96 atomaren Marschflugkörper im Hunsrück mit 200.000 Menschen. Andrea Pfeiffer spricht über die Kampagne, Zivilen Ungehorsam und Gefängnis
15.-19.10.Volker Nick geht 4 Tage in Erzwingungshaft für Blockade am 10.6.1984 ins Tübinger Gefängnis
23.10.7. Rundbrief an 600 SelbstverpflichterInnen und 1.100 Solidarische mit Auswertung und Pressespiegel vom Blockade-Herbst (FAZ: „... die obersten Friedensagitatoren, ausgefuchste Politikaster mit oft schillernder Vergangenheit, wittern frische Morgenluft”). Außerdem Einladungen zum Marsch von Karlsruhe nach Mutlangen im Anschluß an das Urteil des BVerfG, zum Kampagnen-Seminar 14.-16.11. und zur Blockade am 19.11., falls uns das BVerfG nicht umstimmen könne