Pressehütte Mutlangen
Startseite
Über uns
Blockade in Büchel
Aktuelles von der NPT RevCon
Friedens- und Begegnungsstätte
Friedenswerkstatt
Mitmachen
Magazin FreiRaum
Kalender
Material
Archiv
Kontakt
Links
Datenschutz
Chronologie
1986
13.9.-10.10. Blockade-Herbst (vgl. S. 94-106)
1. Woche:
13.9.Auftaktblockade: 40 Mitglieder des Republikanischen Anwaltvereins. Polizei räumt Fahrgasse frei, aber keine Festnahmen Johannes Fischer blockiert und wird festgenommen
14.9.Mitglieder des Internationalen Versöhnungsbunds mit Klaus Marwitz, keine Festnahmen
15.9.Konzertblockade Klassische Musik bis zur Räumung: 120 Musikerinnen spielen auf der Zufahrt Bach, Beethoven, Schubert, Mozart. Keine Räumung, weil die Polizei die Blockade zur angemeldeten genehmigten Demonstration umfunktioniert. Bei anschließenden musikalischen Nachtwachen an Haupt- und Nebentor 20 Festnahmen
16.9.Mitglieder des Internationalen Versöhnungsbundes mit Klaus Marwitz; 15 Festnahmen, darunter Volker Nick
22.30 Uhr Dauergruppe und Pressehütte blockieren 90 min Schützenpanzer, die durch Mutlangen ins AirLandBattle-Manöver fahren; 12 Festnahmen, unzählige Mutlanger ZuschauerInnen, vielen wäre es am liebsten, die Panzer würden über die Blockierenden drüberfahren. Zwei Tage später distanzieren sich 25 MutlangerInnen in einem Leserbrief von der Pogromstimmung
17.9.Regionalgruppe München mit Mechthild Schreiber; 9 Festnahmen
18.9.Regionalgruppe München mit Sabine Behrendt; 7 Festnahmen
19.9.Christen aus der ev. methodistischen Kirche; 22 Festnahmen, die anderen werden einfach zur Seite getragen
Dauergruppe blockiert: 6 Festnahmen
Koordinierungsausschuß der Friedensbewegung mit Gerd Greune, Thomas Schmidt, Klaus Vack, Andreas Zumach; 8 Festnahmen (vgl. S. 120)
 
2. Woche:
20.9.Christen aus der ev. methodistischen Kirche; 11 Festnahmen, Polizei hat Schlagstöcke dabei, ohne sie einzusetzen, anschließend mehrere Rempelräumungen, dh. ohne Festnahmen
Berliner Gruppe um Harry Perkiewicz; 20 BlockiererInnen, mehrere Rempelräumungen, keine Festnahmen
21.9.„Waldenbucher Unabhängige”; 6 Festnahmen
Gruppe Wetzlar/Marburg mit 12 BlockiererInnen, Militär-Jeep fährt an ihnen vorbei, keine Festnahmen
Regionalgruppe Heidelberg mit 27 BlockiererInnen wird immer wieder und immer brutaler geräumt, schließlich macht die Polizei 8 Festnahmen
22.9.Autonome evang. Studentengemeinde Marburg; 16 Festnahmen
Regionalgruppe Pliezhausen: 8 Festnahmen
Beide Gruppen blockieren dann zusammen; 30 BlockiererInnen, 7 Festnahmen
Regionalgruppe Pliezhausen; 13 BlockiererInnen, 11 Festnahmen
Autonome evang. Studentengemeinde: 9 BlockiererInnen, 7 Festnahmen
Katholische Studentengemeinde Münster; 10 Festnahmen