Pressehütte Mutlangen
Startseite
Über uns
Blockade in Büchel
Aktuelles von der NPT RevCon
Friedens- und Begegnungsstätte
Friedenswerkstatt
Mitmachen
Magazin FreiRaum
Kalender
Material
Archiv
Kontakt
Links
Datenschutz
Chronologie
1985
29.4.-18.5.Hans-Georg Auppert geht für 20 Tage ins Gefängnis Vinckehof, Castrop-Rauxel
6.5.Reutlinger Bezugsgruppe mit Holger Jänicke blockiert in Mutlangen; 3 Festnahmen
8.5.2. Gewaltfreie Blockade einer 'Ohne Rüstung leben'-Gruppe um Werner Dierlamm; 18 Festnahmen, darunter Volker Nick. Einsatzleiter fragt, ob wir auch festgenommen werden wollen. Wir sagen ja und kriegen unseren Wunsch erfüllt
11.5.3. Gewaltfreie Blockade einer 'Ohne Rüstung leben'-Gruppe, Reutlinger Bezugsgruppe mit Holger Jänicke blockiert mit; 23 Festnahmen
10.-12.5.Kampagnen-Seminar
13.5.Michael Köhler geht wg. 12 Blockaden und 1 Hausfriedensbruch für 150 Tage ins Rottenburger Gefängnis Maßhalderbuch. Er hat monatelange DDR-Knasterfahrung, kommt mit dem West-Knast nicht klar und läßt sich im Juli freikaufen
26.5.Aktionskünstler umwickelt das Mutlanger Lager mit Folie mit 1.000 Totenköpfen
29.5.-14.6.Christof Then geht für seine 3 Blockaden in Großengstingen (Aug. 1982 und Mai 1983) ins Rottenburger Gefängnis. Nach 17 Tagen läßt er sich freikaufen, weil seine Freundin aus England zu Besuch kommt
Anfang Juni2. Kampagnen-Rundbrief mit Aufruf zum August-Camp, dem Strafvereitelungs-Button (S. 186) und der 1. Liste von regionalen Kontaktadressen (S. 89), inzwischen haben 250 die Selbstverpflichtung und 400 die Solidaritätserklärung unterschrieben
 
16.6.30 Berlinerinnen blockieren einen Pershing ll-Transport, nur ein Teil wird festgenommen, der Rest wird brutal von der Polizei von der Fahrbahn gedrängt. Die BlockiererInnen setzen sich immer wieder vor die Militärfahrzeuge, Polizisten traktieren am Boden liegende BlockiererInnen mit Stiefeltritten
18.6.Eine amerikanische Familie blockiert in Mutlangen. Es kommt zu Rangeleien mit der hart räumenden Polizei
21.6.Tübinger Ärzte blockieren in Mutlangen
24.6.

Richter Hils am Amtsgericht Sigmaringen verurteilt Wilfried Kerntke und Andreas Gnekow wg, Hausfriedensbruch und Sachbeschädigung zu 10 Tagessätzen, weil sie am 16.11.1983 in Inneringen eingedrungen sind

Holger Jänicke hat Berufungsverhandlung am Landgericht Ellwangen gegen Urteil vom 11.2.; 20 Tagessätze werden bestätigt, Revision
10.7.Der französische Geheimdienst versenkt in Neuseeland das Greenpeace-Schiff 'Rainbow Warrior' und tötet dabei einen Fotografen
11./15.72. Verhandlung von Holger Jänicke bei Richter Offenloch, 30 Tagessätze für seine 2. Blockade; Berufung
13.-14.7Gefängnisseminar in Schwabisch Gmünd
15.7.-24.8.Klaus-Dieter Przybyl aus Tübingen geht wegen 2 Mutlangen-Blockaden für 40 Tage ins Rottenburger Gefängnis
20.7.10 Menschen, darunter Herwig Jantschik, Meta und Heinz-Günter Lambertz blockieren in Mutlangen; alle werden festgenommen
29.7.Gorbatschow verkündet einseitiges Atomtestmoratorium ab 6.8.