Pressehütte Mutlangen
Startseite
Über uns
Blockade in Büchel
Aktuelles von der NPT RevCon
Friedens- und Begegnungsstätte
Friedenswerkstatt
Mitmachen
Magazin FreiRaum
Kalender
Material
Archiv
Kontakt
Links
Datenschutz
Chronologie
1985
2.-11.1.Bernd Schilde aus Schwäbisch Gmünd geht wegen Bäumchenpflanzen auf der Friedenswiese für 10 Tage ins Schwäbisch Gmünder Gefängnis
2.-21.1.

Jörg Beckord aus Tübingen geht wegen Großengstingen 1982 für 20 Tage ins Rottenburger Gefängnis

Ursel Bacher aus Tübingen geht wegen Großengstingen 1982 für 20 Tage ins Schwäbisch Gmünder Frauengefängnis Gotteszell
7.-26.1.

Maria Braig aus Tübingen geht wegen Großengstingen 1982 für 20 Tage ins Gefängnis Gotteszell

Christine Röhn geht wegen Großengstingen 1982 für 20 Tage nach Gotteszell

Michael Pflugrath geht wegen Mutlangen-Blockade für 20 Tage ins Rottenburger Gefängnis
11.1.Auf der Waldheide bei Heilbronn gerät eine Pershing II in Brand, 3 Soldaten sterben, 16 weitere werden verletzt, davon 3 lebensgefährlich. Stop aller Manöver- und Alarmausfahrten bis Anfang 1986
14.1.-2.2.Moni Serr aus Reutlingen geht wegen Großengstingen-Nadelstichblockade am 6.3.1983 für 20 Tage ins Gefängnis Gotteszell
15.1.-23.2.Fred Steinsdörfer aus der Pressehütte geht für 40 Tage wegen Mutlangen-Blockaden ins Schwäbisch Gmünder Gefängnis
15.1.-28.2.Armin Hauler aus der Pressehütte geht wegen Mutlangen-Blockaden für 45 Tage ins Schwäbisch Gmünder Gefängnis
15.1.-15.5.Peter Schönleben aus der Pressehütte geht für 120 Tage ins Heidenheimer Gefängnis wegen Mutlangen-Blockaden und 1 Hausfriedensbruch
 
18.1.Holger Jänicke feiert seinen Geburtstag in Form einer Blockade. Geburt der Geburtstagsblockaden (vgl. S. 114); 3 Festnahmen
21.1.Prozeß gegen Norbert Greinacher und Inge und Walter Jens am Amtsgericht Schwäbisch Gmünd. FR und FAZ drucken ihre Verteidigungsreden
30.1.Martin Hirsch (Ex-Bundesverfassungsrichter) fragt in Mutlangen vor 180: „Ist der Rechtsstaat in Gefahr?”
1.-20.2.Matthias Reusch aus Reutlingen geht wegen Großengstingen 1982 für 20 Tage ins Rottenburger Gefängnis
4./6./15.2.Pflugscharprozeß für Herwig Jantschik, Wolfgang Sternstein und Karin Vix. Urteil: 90 Tagesätze für Herwig und Wolfgang, 60 für Karin „wegen ihrer geringeren Tatbeteiligung aufgrund ihrer körperlichen Konstitution”
11.2.Holger Jänicke wird von Richter Offenloch für seine 1. Mutlangen-Blockade zu 20 Tagessätzen verurteilt
Anfang MärzFriedensinitiative Mutlangen verteilt Bürgerantrag an alle Haushalte: Unter Hinweis auf das Raketenunglück vom 11.1. in Heilbronn soll die Gemeindeverwaltung „die unverzügliche Aufhebung des Raketenstandorts Mutlangen” und einen Verzicht auf „sämtliche Raketenübungen und Raketentransporte sowie das Überfliegen des Gemeindegebiets und der Mutlanger Heide” fordern. 5 % Wahlberechtigte unterschreiben. Am 2.7 verwirft der Gemeinderat den Antrag, weil der Bürgermeister berichtet, er habe schon mit dem Verteidigungsminister telefoniert. Stattdessen wird eine Resolution verabschiedet, die einen Erfolg der Genfer Abrüstungsverhandlungen fordert, bzw. bei deren Scheitern Verlegung der Raketen in dünner besiedeltes Gebiet