Pressehütte Mutlangen
Startseite
Über uns
Blockade in Büchel
Aktuelles von der NPT RevCon
Friedens- und Begegnungsstätte
Friedenswerkstatt
Mitmachen
Magazin FreiRaum
Kalender
Material
Archiv
Kontakt
Links
Datenschutz
Chronologie
1984
10.7.Volker Nick hat Verhandlung für seine ersten 6 Mutlangen-Blockaden. Die Staatsanwältin fordert 5 Monate. Urteil: 180 Tagessätze. Wir singen während der Urteilsverkündung alle Strophen von „We shall overcome”. Richter Herzel unterbricht und läßt Volker 6 Tage in Ordnungshaft stecken. Mahnwachen in Heidenheim und Tübingen
16.7.Urteilsverkündung wird fortgesetzt. Volker kommt frei, geht in Berufung
17.7.Pressehütte blockiert Pershing-Ausfahrt. Polizeifahrzeug fährt Etienne Cabos absichtlich über den Fuß. Etienne macht Anzeige wegen Körperverletzung, Polizei macht Anzeige wegen falscher Verdächtigung. Das Verfahren gegen den Polizisten wird eingestellt, Etienne wird 'mangels Beweises' freigesprochen
6.-9.8.

1. August-Camp der 'Kohlbrief-Kampagne' mit 12 Leuten in Mutlangen, darunter Holger Jänicke, Volker Nick, Annemarie Roth (Nachrückerin von MdL Fritz Kühn) und Christof Then. Wir fasten, halten Mahnwachen am 6. August, diskutieren über Soziale Verteidigung am 7 August, verteilen Flugblatter etc.

Am 8. August Blockade eines US-Manövers in Heubach in der Nacht

Blockade am 9. August mit Holger, Volker, Anne Roth, Christof um 11.02 Uhr, Zeitpunkt des Bombenabwurfs auf Nagasaki. Ein Militärlaster rollt immer näher auf uns zu, auch als er uns schon längst nicht mehr sehen kann wegen seiner Kühlerhaube. Er hält erst an, als einer von uns einen markerschütternden Schrei ausstößt, weil die Stoßstange unsere Köpfe fast berührt. Nun erscheint auch Polizei und nimmt uns fest. Auf der Polizeistelle weiß man gar nicht mehr mit Blockierern umzugehen, so selten wird inzwischen blockiert
 
10.8.9. Pflugschar-Aktion: John LaForge und Barbara Katt rüsten mit Blut und Hammer einen Computer-Prototyp für die Trident-Navigation und einen für die F4G-Jagdbomber-Flugsteuerung ab. Der Richter setzt die 6-monatige Strafe zur Bewährung aus, kritisiert die Rüstungsindustrie und stellt den zivilen Ungehorsam als legitimes Mittel der Auseinandersetzung dar
11.8.US-Präsident Reagan scherzt bei Mikrofonprobe: „Liebe amerikanische Landsleute. Ich freue mich, Ihnen sagen zu können, daß ich ein Gesetz unterzeichnet habe, das Rußland für immer vogelfrei erklärt. Wir beginnen in 5 Minuten mit der Bombardierung”
13.8.Pershing-Abschußübung im Landschaftsschutzgebiet auf der Ostalb. Polizei und Landesvermessungsamt schauen zu
27-31.8.27 Pershings gehen in der Mutlanger Umgebung in Stellung
11.-13.9.27 Mutlanger Raketen im Manöver werden bei Schorndorf blockiert, US-Soldaten räumen die Fahrbahn
24.9.Eine Pershing ll-Lafette stürzt im Walkersbachertal den Abhang hinunter, die Rakete bricht in der Mitte auseinander, deutschsprechende GIs halten Demonstranten und Presse von der Unfallstelle fern. Ohne die Raketenverfolgung der Pressehütte wäre der Unfall nie bekannt geworden
Ende SeptemberTeile der Friedensbewegung erweitern ihr Aktionsfeld auf den Kampf gegen AirLandBattle, um „effektiver” zu werden, mit Friedens-Camps, Blockaden, Go-lns, Menschenkette im Fulda-Gap. Die Pershings sind verdrängt