Pressehütte Mutlangen
Startseite
Über uns
Blockade in Büchel
Aktuelles von der NPT RevCon
Friedens- und Begegnungsstätte
Friedenswerkstatt
Mitmachen
Magazin FreiRaum
Kalender
Material
Archiv
Kontakt
Links
Datenschutz
Konfliktpartner Polizei
Hüter der Ordnung

Fortsetzung von der vorigen Seite„Sind Blockaden aber nicht undemokratisch? Will hier nicht eine kleine radikale Minderheit der demokratisch legitimierten Mehrheit ihren Willen aufzwingen?” Diesen Vorwurf hören wir immer wieder. Aber bedenken Sie bitte, so klein ist unsere 'Minderheit' gewiß nicht. Wir können uns vielmehr auf eine Mehrheit in der Bevölkerung berufen, die die Stationierung ablehnt. Außerdem können wir nicht oft genug betonen: Wir zwingen niemanden! Das Risiko und ein möglicher persönlicher Schaden liegen allein auf unserer Seite.

Genau deshalb haben wir diese Demonstrations- und Aktionsform gewählt: Weil sie ohne jeden Zweifel friedfertig und gewaltfrei ist und weil sie gleichzeitig unmittelbar in die Maschinerie der Aufrüstung eingreift. Ziviler Ungehorsam und Demokratie schließen einander nicht aus, sie ergänzen sich vielmehr. Bei der Abschaffung der Sklaverei, im Kampf um das Streikrecht und das Frauenstimmrecht, im Kampf gegen koloniale Unterdrückung und rassische Diskriminierung hat der zivile Ungehorsam eine wichtige Rolle gespielt. Heute gelten diese Errungenschaften als Wesensmerkmale einer Demokratie.

Dieses Flugblatt ist Ihrer Einsatzleitung bekannt. Wir haben es ihr zusammen mit unserem 'Blockade-Herbst-Handbuch' zugeschickt. Sollten Sie an einem Gespräch mit uns interessiert sein, so würden wir uns darüber freuen. Kontakt: Wolfgang Sternstein, Christof Then, Tel.: 07171 / 76210

POLIZEI! AN DIE POLIZEI! AN DIE
Polizei-Flugblatt für den Blockade-Herbst 1986
Verteilung des Flugblatts an die Polizei · Foto: Thomas Pflaum c/o VISUM
Foto: Thomas Pflaum c/o VISUM